Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

 
 

Kraftwerk im Helmstedter Revier ertüchtigt

02.09.2015

VEM modernisiert 5,3-MW-Antriebe von Kesselspeisepumpen im Kraftwerk Buschhaus

Rund um die Uhr produziert das Grundlastkraftwerk Buschhaus im Helmstedter Revier seit 1985 Strom. Das zur MIBRAG-Gruppe gehörende Kraftwerk im Bundesland Niedersachsen speist die Energie ins 380.000-Volt-Höchstspannungsnetz ein. Nun hat sich der Betreiber entschieden, Teile der Anlage im Interesse des weiteren zuverlässigen Betriebes zu modernisieren.

Betroffen sind auch die drei Kesselspeisepumpen mit einer Leistung von je 5,3 MW. Den Zuschlag für die Modernisierung erhielt VEM transresch. Der Berliner VEM-Standort erneuerte die Steuerungstechnik der Untersynchronen Stromrichter-Kaskaden (USK) für die Drehzahlregelung der Kesselspeisewasserpumpen. Im Juli wurde die erste USK umgerüstet, indem der vorhandene Steuerschrank mit VEMoDRIVE Control neue Steuerung und Regelungselektronik erhielt. Im kommenden Jahr folgen die beiden anderen Anlagen.

Bei der Entscheidung für VEM schlug die technische Kompetenz des Berliner Standortes ebenso zu Buche wie langjährige Erfahrungen mit Antriebslösungen auf der Basis von USK für Kunden vom Eismeer bis zur arabischen Halbinsel. Die Firma verfügt durch die Anwendung innovativer Konzepte und den Einsatz der neuesten Systemtechnik für die Informationselektronik über den jeweils aktuellen technischen Stand in seinen USK-Ausrüstungen.

© 2015 ESKO Elektromaschinenbau GmbH