Zur Startseite

VLT® Softstarter MCD 600

MCD600zoom

Überragende Softstartleistung für Anwendung mit konstanter Drehzahl 

Der VLT® Soft Starter MCD 600 kombiniert die neuesten Entwicklungen für fortschrittliche Steuerungen und Schutzfunktionen mit einem höheren Maß an Intelligenz für eine überragende Leistung bei Anwendungen mit konstanter Drehzahl. 

Dank einer Vielzahl von Ethernet- und seriellen Kommunikationsoptionskarten, anwendungsspezifischen Smartcards und der Unterstützung von acht Sprachen ist der MCD 600 flexibler denn je zu installieren. 

Ein integrierter Bypass sorgt sowohl für einen extrem hohen Wirkungsgrad als auch für einen oberschwingungsfreien Betrieb bei voller Drehzahl und reduziert Energieverbrauch und dadurch die erforderliche Kühlleistung. Die Benutzerfreundlichkeit steht im Mittelpunkt mit Funktionen wie der Pump-Clean-Funktion, dem PowerThrough-Betrieb und der kalender- oder laufzeitbasierten Planung. Umfangreichere Motor- und Anlasserschutzvorrichtungen sorgen für längere Betriebszeit. 

Versorgungsspannung und Leistungsbereich Netzspannungsbereich

  • 3 x 200-525 VAC (T5)
  • 3 x 380-690 VAC (T7)

Strombereich und Bauform

  • IP20: 20-129 A (Nennstrom)
  • IP00: 144-579 A (Nennstrom)

Eigenschaften und Vorteile 

  • Eingebaute Laufradreinigungshilfe mit Pumpenreinigungsfunktion 
  • Einfache Anwendungsanalyse mit bis zu 348 protokollierten Ereignissen sowie QR-Code-Scan nach Seriennummer und Ereignisdaten 
  • Einfacher Datenzugriff und verkürzte Inbetriebnahme- und Upgradezeit durch integrierten USB-Anschluss 
  • Mehr Zuverlässigkeit, längere Betriebszeit durch erweiterten Motor- und Reglerschutz 
  • Flexibilität für Anwendungen bei niedriger Drehzahl mit Festdrehzahl JOG 
  • Verbesserte Betriebszeit mit der PowerThrough-Funktion, die eine 2-Phasen-Steuerung verwendet, wenn eine Phase durch kurzgeschlossenen SCR beschädigt wird. 
  • Einfache Anbindung des Softstarters an Ethernet/IP-basierte Netzwerke, z. B. PROFINET und EtherNet/IP 
  • Drei Menüsysteme (Quick-Menü, Anwendungskonfiguration und Hauptmenü), vierzeiliges grafisches Display und eine intuitiv zu bedienende Bedieneinheit ermöglichen eine einfache und schnelle Programmierung 
  • Die adaptive Beschleunigungsregelung (AAC) verwendet automatisch das beste Start- und Stopp-Profil für die jeweilige Anwendung 
  • Die gleichmäßig auf drei Phasen verteilte Gleichstrombremsung senkt die Installationskosten sowie die Belastung des Motors 
  • Interne By-Pass-Schütze sowie einstellbare Stromschienen ermöglichen eine Leistungszuführung von der Ober- oder Unterseite, was Platz spart, senken die Verdrahtungskosten und vereinfachen eine Nachrüstung bestehender Systeme

© 2022 ESKO Elektromaschinenbau GmbH