VEM Bremsmotoren

VEM Bremsmotorzoom

Bremsmotoren
Antriebe für Aufzüge, Hebezeuge, Kräne, Winden, Fördereinrichtungen oder Werkzeugmaschinen


Reihen
B21R, IE1-B21R, IE2-BE1R und IE3-B41R B21R,
Anbaumaße und Leistungszuordnungen nach EN 50347
B20R, B22R in Transnorm-Ausführung

Baugrößen
63 bis 355

Leistungsbereich
0,18 – 500 kW

Wirkungsgradklasse
ohne, IE1, IE2 und IE3 nach IEC 60034-30 im Leistungsbereich 0,75…275 kW,
2-, 4- und 6-polig

Kühlart
IC 411 nach DIN EN 60034-6

Schutzarten
IP 55 nach DIN EN 60034-5, höhere Schutzarten als Option

Bauformen
IM B3, IM B35, IM B5 und abgeleitete Bauformen nach DIN EN 60034-7

Bremsen
Zweiflächen-Federdruckbremsen

Bremsenhersteller/-typ
Stromag BZFM, 4BZFM, BZFA, NFE
Intorq BFK 458
PINTSCH BAMAG KFB, SFB
Mayr./800.410.3
KEB../08.2.0

Auf Anhieb zu stoppen

Bei vielen Anwendungen kommt es darauf an, Antriebe sicher und schnell zum Stehen zu bringen. Für Aufzüge, Hebezeuge, Kräne, Winden, Fördereinrichtungen oder Werkzeugmaschinen sind VEM-Bremsmotoren eine gute und sichere Wahl.
› Sie bestehen aus einem VEM-Drehstrom-Käfigläufermotor und einer integrierten Anbaubremse.
› Die Anbaubremse ist in unterschiedlichen Fabrikaten lieferbar.
› Die Bremsen sind als Zweiflächenbremsen ausgeführt und arbeiten nach dem Ruhestromprinzip.
› Die Bremsmotoren werden als eine anschluss- und montagefertige Kompakteinheit geliefert.
› Unterschiedlichste Bremsmomente und Ausführungen werden nach Kundenwunsch realisiert.
› Sie sind in allen Wirkungsgradklassen verfügbar (IE3 zurzeit noch auf Anfrage).

Sicheres Halten und Hochlaufen

Die Bremsmotoren bringen ihr Haltemoment grundsätzlich im spannungslosen Zustand auf. Dabei wird durch Druckfedern eine Kraft auf die axial bewegliche Ankerscheibe ausgeübt, die das Bremsmoment über Reibbeläge aufbaut. Das Bremsmoment wird über eine Passfederverbindung des Reibbelagträgers bzw. einer verzahnten Mitnehmernabe auf die Motorwelle übertragen. Durch das Anlegen einer Spannung an die Bremsspule wird die Ankerscheibe gelüftet, sodass diese den Reibbelagträger freigibt und der Motor hochlaufen kann.

© 2015 ESKO Elektromaschinenbau GmbH